Das.Erfolgskonzept.Mrs.Sporty.

Stefanie Graf`s Franchise-Konzept schlug in ganz Europa hohe Wellen. Mit mehr als 500 Clubs und über 180.000 Mitgliedern in Deutschland, Österreich, Spanien, der Schweiz, Italien, Polen und der Slowakei zählt Mrs Sporty zu den erfolgreichsten Sportclubs in ganz Europa. Als Promoterin und Trainerin durfte ich zwei ganze Sommer lang in dieses Konzept näher hineinschnuppern und alle Hintergründe über Mrs. Sporty hautnah miterleben.

Gründe warum sich eine Mitgliedschaft bei Mrs. Sporty auf alle Fälle lohnt:

#1 effizientes Zirkeltraining:

Die Basis des Mrs.Sporty Trainingskonzepts bildet ein 30-minütiges Zirkeltraining, das speziell auf die Bedürfnisse von Frauen ausgerichtet ist. Dabei handelt es sich um eine Kombination zwischen Ausdauer- und Muskeltraining. Wir Frauen neigen leider sehr oft dazu nur das Eine oder eben das Andere zu trainieren, aber nie beides gleichzeitig, was jedoch für eine Traumfigur Voraussetzung ist. Man will ja beim Abnehmen schließlich auch das Gewebe stärken und die Figur gezielt straffen. Aus diesem Grund bin ich von dieser Ausdauer- und Muskelkombination sehr stark begeistert.

photo via

Mrs Sporty empfiehlt Frauen 3x wöchentlich das 30-minütige Zirkeltraining durchzuführen. Wichtig ist, dass die Trainingseinheiten gleichmäßig über die Woche verteilt werden. Am idealsten ist es, wenn man jeden zweiten Tag eine Trainingseinheit einplant.

#2 alle Muskeln werden beansprucht:

Das Zirkeltraining sorgt dafür, dass mit seinen abwechslungsreichen und gelenkschonenden Hydraulikgeräten jede Muskelpartie beansprucht wird. Wenn ich in ein normales Fitnessstudio gehe, bin ich meistens zu faul, um alle Geräte auszuprobieren bzw. nicht konsequent genug um alle Übungen gleich einige Male durchzuführen. Da ich meistens nur am Abend Sport mache, kommt es auch oft vor, dass die Geräte besetzt sind und man lange warten muss oder eben gar nicht dazukommt den einen bestimmten Muskel zu trainieren. Daher finde ich diesen Zirkel mit den unterschiedlichsten Geräten einfach genial. Man kommt, zieht sich um und steigt einfach, bei egal welchem Gerät, in die Runde ein, ohne lange bzw. gar nicht warten zu müssen. Bei 30 Minuten schafft man genau drei Runden, bei denen man das Tempo seiner Übungen individuell bestimmen kann. Nach 40 Sekunden hört man eine Stimme im Radio, die einem sagt “Bitte wechseln sie die Station” und aufgeht`s – die nächste Übung muss absolviert werden. ;)  Auf den Steppern und Jogging-Plates wird unsere Kondition unter Beweis gestellt. Abwechselnd erfolgt das Training auf einem Hydraulikgerät und dann entweder auf einem Stepper oder Power-Plate.

#3 individuelle Betreuung und Motivation:

In der Mitte des Zirkels befindet sich eine Trainerin. An vollen Zirkeltagen sogar zwei. Diese helfen den Damen bei der richtigen Durchführung ihrer Übungen und sie zeigen auch verschiedene Übungen vor, die man dann auf den Steppern oder Jogging-Plates  absolvieren kann. Möchte man an einem Tag eine bestimmte Muskelpartie etwas mehr und gezielter trainieren, dann kann man sich gerne an eine Trainerin wenden, die einem dabei hilft bzw. die einem eine Übung für die gewünschte Muskelpartie vorzeigt. Gleichzeitig versucht die Trainerin die Damen zu pushen und gute Laune zu versprühen, wodurch das Training noch mehr Spaß macht.

#4 Abwechslungsreiches Training:

In einer Trainingseinheit werden fünf Phasen durchlaufen: Aufwärmen, Kräftigungsübungen, Koordinationstraining, Abkühlen und Dehnen. Das Dehnen findet außerhalb des Zirkels statt. Die Übungen sind immer sehr abwechslungsreich. An manchen Tagen werden sogar neue Geräte, wie zb ein Wackelbrett, zur Stabilitäts- und Konzentrationskräftigung, oder ein Schwingstab, zur Rückenkräftigung, eingebaut.

#5 Spaß in persönlicher Atmosphäre:

Die Mrs Sporty Mitglieder könnte man als eine kleine Mrs Sporty Familie bezeichnen – ein Ort in gemütlicher Atmosphäre, bei toller Musik und motivierender Stimmung. Frauen unter sich, die sich kennenlernen und viele Ausflüge gemeinsam unternehmen. Der Club organisiert meist die Ausflüge und auch im Club selbst finden meist Veranstaltungen, wie zb. gemeinsames Kochen etc statt. Auch die Bindung Kunde – Trainerin steht an sehr hoher Stelle, wodurch sich Mrs Sporty von anderen Fitnessclubs sehr stark unterscheidet. Während in einem normalen Fitnessstudio hohe Trainerkosten auftreten können, sind die Trainerinnen bei Mrs Sporty im Preis inbegriffen.

#6 Das Ernährungskonzept:

Eine meiner Meinung nach weitere Genialität hinter diesem Konzept ist die Gruppen- bzw. Individualernährungsberatung. Regelmäßig finden im Club Ernährungsinfoabende statt, bei denen man sich von professionellen Ernährungsberatern beraten lassen kann. Wie bereits oben erwähnt, werden in diesem Rahmen auch gleich an Ort und Stelle diverse Rezepte ausprobiert. Falls man jedoch eine persönliche Beratungsstunde haben möchte, kann man natürlich beim Clubmanager jederzeit Anfragen und sich noch ausführlicher unter vier Augen beraten lassen.

#7 Monatliche Kontrolle:

Im 6 Wochen Takt erfolgt, für jede Dame einzeln, durch die Trainerin eine kleine Untersuchung – das Gewicht wird kontrolliert, der Bauchumfang gemessen, der Blutdruck kontrolliert und nach dem Wohlbefinden der motivierten Mitglieder gefragt. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man eine Dame abgemessen hat und einfach gesehen hat – hey da tut sich ja wirklich was. Für jede Dame wird in einer Mappe ein kleiner Ordner angelegt, in dem ihre Maße und Erfolge protokolliert werden, damit man bei der nächsten Untersuchung Vergleiche ziehen kann. Ihr glaubt ja gar nicht wieviele Freudentränen bei solchen Untersuchungen geflossen sind. Wahnsinn.

photo via

Jeder der selbst einmal in das Mrs Sporty Konzept hineinschnuppern möchte, kann sich in jedem Club gerne zu einem Probetraining anmelden. Bei jedem Probetraining werden einem die Geräte gezeigt und die Übungen erklärt. Da ich den Club in Neunkirchen und Wr. Neustadt sehr gut kenne, kann ich sie euch nur weiterempfehlen. Die Clubbesitzerin ist eine sehr nette, begeisterte und motivierte Trainerin, die in dem Fach Ernährung und Sport topausgebildet ist.

Falls ich euch jetzt einen kleinen “Gusta” gemacht habe und ihr euch das Konzept wirklich gerne einmal selber anschauen möchtet, dann hab ich da etwas für euch. Eine Monatsmitgliedschaft kostet, wenn man Monatsmitglied werden will ohne Jahresbindung, im Normalfall 55,99€. Die Jahresmitgliedschaft kostet im Monat 45,99€. Bei jeder Erstanmeldung fällt auch ein Start-up von 139€ an, das sich die ersten 20ig von euch lieben Lesern jetzt SPAREN können. Wie?

– Geh zum Mrs Sporty Club Wr. Neustadt oder Neunkirchen und nenne bei deiner Erstanmeldung, egal ob Jahresmitgliedschaft oder Monatsmitgliedschaft, den Codenamen “DEDICATED TO”.

Viel Spaß beim Trainieren!

FACEBOOK • BLOGLOVING`• INSTAGRAM

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s